Die Taufe

Unbenanntes Dokument Unbenanntes Dokument

Die Taufe: Gottes Ja zum Menschen

Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker:
Taufet sie auf den Namen des Vaters & des Sohnes &  des Hl. Geistes
und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.
Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
(Matthäus 28,18-20)

Die Taufe bringt als sichtbares Zeichen Gottes bedingungsloses Ja zu uns zum Ausdruck.

Die Taufe ist Zeichen der Zugehörigkeit zur weltweiten Kirche Jesu Christi.

Das Kind soll schrittweise mit dem christlichen Glauben und der Kirche vertraut werden, so dass es später eine eigenständige Entscheidung im Glauben treffen kann.

Mindestens ein Elternteil soll der Kirche angehören, in der das Kind getauft wird.

Getauft wird in allen Kirchen mit Wasser auf den Namen Gottes: Vater, Sohn und Heiliger Geist.

In unserer Kirche ist die Säuglingstaufe die Regel; sie macht deutlich, dass die Verbundenheit von Gott mit uns Menschen ein Geschenk ist und nicht von Leistung und Können abhängt.

Die Taufe von Säuglingen und Kleinkindern ist aber nicht mehr für alle Familien eine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis einer bewussten Entscheidung. Eltern, die es ihren Kindern ermöglichen wollen, ihre Taufe später bewusst zu erleben, können eine Segnung für ihr Kind im Gottesdienst wünschen. Dabei werden dem Kind Gottes Begleitung, Fürsorge und Schutz auf seinem Lebensweg zugesprochen. Segnungen sind wiederholbar.

Die Taufe grösserer Kinder, Jugendlicher und Erwachsener erfolgt nach entsprechender Einführung.


Tauf-Termine

Unbenanntes Dokument

In unserer Kirchgemeinde gibt es keine eigentlichen "Tauf-Gottesdienste", sondern Taufen sind grundsätzlich in den meisten Gottesdiensten möglich.

Für die Terminvereinbarung und ein Gespräch kontaktieren Sie bitte das Pfarramt.
Pfr. Hansruedi von Ah, Tel. 033 654 18 26
Pfrn. Isabelle Santschi, Tel. 033 654 65 55


Weitere Informationen

Unbenanntes Dokument

Broschüre zur Taufe von refbejuso (pdf; externer Link)


In das Dunkel Deiner Vergangenheit
und in das Ungewisse Deiner Zukunft;
in den Segen Deines Helfens
und in das Elend Deiner Ohnmacht
lege ich meine Zusage: ICH BIN DA.
In das Spiel Deiner Gefühle
und in den Ernst Deiner Gedanken;
in den Reichtum Deines Schweigens
und in die Armut Deiner Sprache
lege ich meine Zusage: ICH BIN DA.
In die Fülle Deiner Aufgaben
und in die Leere Deiner Geschäftigkeit;
in die Vielzahl Deiner Fàhigkeiten
und in die Grenzen Deiner Begabung
lege ich meine Zusage: ICH BIN DA.
In die Enge Deines Alltags
und in die Weite Deiner Träume;
in die Schwäche Deines Verstandes
und in die Kräfte Deines Herzens
lege ich meine Zusage: ICH BIN DA.
(unbekannt)